OZELLA > Home

Welcome to Ozella Music



Martti Vesala Soundpost Quintet – Helsinki Soundpost

Martti Vesala Soundpost Quintet – Helsinki Soundpost

Streetdate: 16.09.2016

Wie klingt eine Stadt? Auf seinem Album „Helsinki Soundpost“ lässt uns der finnische Trompeter Martti Vesala seine Heimatstadt mit seinen Augen sehen und seinen Ohren hören. Stück für Stück und Takt für Takt entsteht ein ganz persönliches Jazz-Fotoalbum von Helsinki, das dem Hörer Lust auf diese Stadt, ihre Menschen und Klänge macht.

Karl Seglem – Nordic Balm

Karl Seglem – Nordic Balm

Streetdate: 16.09.2016

Wenn von Jazz gesprochen wird, ist immer schnell die Rede von der Magie, die zwischen den Musikern entsteht. Ein großes Wort. Für alle, die sich nicht sicher sind, was sie eigentlich darunter verstehen sollen, ist Karl Seglem genau der richtige Übersetzer. Seit fast einem Jahrzehnt ist der norwegische Jazzsaxophonist und Ziegenhornbläser nun schon mit seinem jungen Acoustic Quartet unterwegs, zusammen übersetzen sie in Musik, was Magie im Jazz bedeuten kann: Disziplin und Freiheit, Vertrauen und Risiko, Gefühl und Energie. Nicht zu vergessen: eine Menge Spaß.

Pete Alderton – Something Smooth

Pete Alderton – Something Smooth

Streetdate: 14.10.2016

Auf seinem neuen Album, „Something Smooth“, erzählt Pete Alderton mit meisterhaft arrangierten Songs die Geschichte seines Lebens weiter. Der Sänger, Gitarrist und Songwriter zeigt einmal mehr, dass er zu den besten und vielseitigsten Bluesinterpreten seiner Generation gehört.

Eivind Austad Trio – Moving

Eivind Austad Trio – Moving

In Norwegen gehört das Eivind Austad Trio schon seit Jahren zur jungen Jazz-Szene, nun erscheint mit “Moving” endlich ihr internationales Debut-Album. Pianist Eivind Austad ist beeinflusst von Gospel und R'n'B, sein Stil erinnert an Größen wie Bill Evans und Keith Jarrett …

Na Lengo – Ingoma

Na Lengo – Ingoma

Na Lengo stammen aus Ibiza und die sonnige und entspannte Atmosphäre der Insel zieht sich durch das Debutalbum Ingoma, das mit einer filigranen Fusion aus Jazz, Flamenco, afrika­nischer Musik und Pop voller überraschender Wendungen und mit einem Hauch Melancholie überzeugt …